Jetzt Spezialisten anrufen: 02297 9107-0

Projektdetails

Schmutzfrachtberechnung Kläranlage Kreuztal

Kreuztal
  • Projektstart: Juni 2016
  • Projektende: November 2017
  • Fachbereich:
    Abwasserableitung
  • Bauherr: Stadt Kreuztal
    Ansprechpartner: 
    Stephan Klein Manuel Becher
    Ingenieurleistungen: 
    Schmutzfrachtnachweis für Ist- und Prognosezustand Sanierungs-/Optimierungskonzept

Beschreibung

Die Stadt Kreuztal betreibt die Kläranlage Kreuztal, welche die Abwässer der Ortsteile Kreuztal, Ferndorf, Eichen, Krombach, Littfeld, Fellinghausen, Osthelden sowie Junkern-, Mittel- und Oberhess reinigt.

Im Zuge der Neuaufstellung der Schmutzfrachtberechung für das Einzugsgebiet der Kläranlage wurde überprüft, ob die Entlastungsverhalten der Mischwasserbehandlungsbauwerke den gesetzlichen Anforderungen noch entsprechen und wo gegebenenfalls Handlungsbedarf besteht. Als Grundlage hierzu dienten aktuelle Erhebungen zu abflusswirksamen befestigten Flächen, Einstau- und Überlaufverhalten der Regenüberlaufbecken im Einzugsgebiet sowie die Zulaufmengenmessungen auf der Kläranlage.

Die Schmutzfrachtberechnung gemäß ATV-Arbeitsblatt A 128 wurde unter Verwendung langjähriger Wasser- und Schmutzfrachtbilanzierungen anhand des Programms „MOMENT“ (Modellierung von Mischwasserentlastungsanlagen) sowohl für den Ist- als auch für den Prognose-Zustand durchgeführt.

Der durchgeführte Schmutzfrachtnachweis zeigte, dass ausreichende Reserven im Kanalisationsnetz vorhanden sind. Dies resultiert insbesondere aus der Tatsache, dass der derzeitige Zufluss zur Kläranlage vergleichsweise hoch eingestellt ist. Für den Prognose-Zustand wurden daher Optimierungsberechnungen zur Reduzierung der Drosselabflüsse an den RÜB’s und Stauraumkanälen im Einzugsgebiet und somit des Kläranlagenzuflusses vorgenommen. Die Anforderungen des ATV-A 128 werden sowohl für den Ist- als auch für den Prognose-Zustand eingehalten.

Einzugsgebietsdaten
kanalisierte Einzugsgebietsfläche: AE,k = 892,97 ha
Einwohnerwerte: 25.534 EW
Mischwasserbehandlungsbauwerke: 4 Regenüberlaufbecken, 9 Stauraumkanäle, 16 Regenüberläufe

Bilder

Standort

Zurück

Durch die Nutzung dieser Internetseite akzeptieren Sie die Speicherung und Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone.
Alles klar!